Workshops

City Solutions – PwC

Das Gelingen der Energiewende wird maßgeblich in den Städten entschieden werden. Über 75 % der Bevölkerung in Deutschland lebt in städtischen Gebieten und trägt maßgeblich zum Energieverbrauch und den CO2-Emissionen bei. Global wird davon ausgegangen, dass bis zu 80 % der anthropogenen Treibhausgasemissionen durch Städte verursacht werden.

Wir stellen in unserem Workshop neue innovative Methoden zur erfolgreichen Umsetzung der lokalen Energiewende vor und zeigen wie diese in unseren laufenden Projekten angewandt werden. Schlagwörter in diesem Kontext sind u.a. Backcasting, Transition Management, Distribution of Innovation, Early Adopters und Goal-Setting-Theory.

Am Beispiel eines energetischen Quartierskonzepts werden wir in Arbeitsgruppen verschiedene Themenbereiche behandeln und uns mit zielgruppengerechtem Stakeholder-Management befassen. Wenn Euch die Schnittstelle zwischen der Anwendung innovativer Methoden und der Erstellung umsetzbarer Energie- und Klimakonzepten interessiert, seid Ihr bei diesem Workshop genau richtig!

Wir freuen uns auf Eure Teilnahme und spannende Diskussionen.

Workshopleitung: Dr. Helge Maas

Design Thinking – Accenture

Die Energiewende und die digitale Transformation revolutionieren die deutsche Energiebranche. Es werden Innovationen entlang der gesamten Wertschöpfungskette benötigt.

Doch wie lassen sich solche Ideen und Innovationen in kurzer Zeit entwickeln?

Hands on! Fehler machen und aus diesen lernen. Das ist der schnellste Weg zur Innovation. Wie sieht die intelligente Stadt von morgen aus? Was gibt es für Ideen die Smart City von morgen digitaler zu gestalten?

Jetzt bist du gefragt: Mit Design Thinking kann jeder kreativ sein und Innovationen entwickeln. Lust diese zukunftsweisende Methodik zu testen und mit viel Kreativität und Spaß zu einer innovativen Lösung zu gelangen? Dann meldet Euch für unseren Workshop an!

(Teilnehmerzahl auf max. 20 begrenzt)

Workshopleitung: Judith Führer und Dr. Thomas Weiß
Design Thinking Coaches: Sebastian Decrouppé, Matei Frunzetti und Sophie Lindemann

Kreative Ideen entwickeln und umsetzen – Hesse/Schrader + TK

Wie entstehen Ideen und Kreativität?

Welche sind die wichtigsten Kreativitätstechniken für sich allein und im Team?

Welche Methoden werden für welche Zielsetzung benutzt?

Wie reflektiert man über eigene Denkstrategien und überwindet Denkblockaden?

Workshopleitung: Dr. Branko Woischwill

Mit starken Geschäftsmodellen die Welt verändern – Universität Duisburg-Essen

Wie können Skype und Google kostenlose Dienste anbieten und damit Weltmarktführer werden? Wodurch wurde Apple zum wertvollsten Unternehmen der Welt?

Grund dafür sind gut durchdachte Geschäftsmodelle im Zusammenspiel mit innovativen Ideen. Dabei ist es oftmals auch nur das neue Geschäftsmodell, welches alte Denkweisen ablöst und dadurch die Welt im Sturm erobert. Gerade in der Energiewirtschaft werden neue Geschäftsmodelle immer wichtiger, um auf gesellschaftliche Veränderungen zu reagieren. Die alten Geschäftsmodelle von E.ON oder RWE entsprechen nicht mehr dem Stand der Zeit, was deren sinkende Umsatzzahlen allzu gut zeigen. Doch auch hier tut sich einiges und die Innovationsabteilungen der Energiekonzerne suchen händeringend nach neuen Geschäftsmodellen. Ob in der Energiewirtschaft oder in sonstigen Branchen, aber auch bei der Gründung eines eigenes Unternehmens ist ein gut durchdachtes Geschäftsmodell essentiell.

In diesem Workshop lernt ihr die verschiedenen Bausteine eines starken Geschäftsmodells kennen sowie die unterschiedlichen Kräfte, die darauf wirken und könnt sie anschließend gekonnt im Beruf oder bei der Gründung einsetzen, um die Welt erfolgreich zu verändern.


Stefanie Meyer ist Innovationsmanagerin und Gründungsberaterin an der Universität Duisburg-Essen. Sie begleitet Unternehmens- sowie Geschäftsfeldentwicklungen und gibt euch einen spannenden Einblick in diese Thematik.

Nachhaltige Energielösungen in der Großstadt: Praxisbeispiele aus Berlin und Fallstudien – E.ON

Die Energiewende in Deutschland erfährt derzeit einen Wandel. In den letzten Jahren stand der Aufbau von erneuerbarer Erzeugung in den ländlichen Regionen im Fokus. Die zweite Halbzeit der Energiewende findet nun in den urbanen Regionen statt. Zum Erfolg kann die urbane Energiewende allerdings nur geführt werden, wenn sie von vielen Akteuren gemeinsam gestaltet wird. Hierzu ist ein partnerschaftliches Miteinander von Politik, Verwaltung, kommunalen Unternehmen, Wohnungswirtschaft, Energieunternehmen und Industriepartnern von wesentlicher Bedeutung.

In diesem Workshop erhalten Sie anhand von konkreten Beispielen Einblick in die technisch innovative Ausgestaltung von Wärme-, Strom- und Mobilitätskonzepten aktueller Quartiersprojekte. Eine Fallstudie bietet darüber hinaus die Möglichkeit selbständig für ein neues Projekt Ideenskizzen zu erarbeiten. Wir freuen uns auf Ihre Ideen und eine rege Teilnahme.

 

„Smart Working and Living“ – Ökosysteme der Innovation – Pöyry

 

Komfortables Wohnen, Grenzenlose Mobilität, Freie Kommunikation. Diese und weitere sind Aspekte, mit denen sich Energieversorger heute beschäftigen, um Menschen in der Stadt der Zukunft nicht nur Energie, sondern auch Service und Komfort anbieten zu können. Als international tätiges Consulting- und Engineering-Unternehmen arbeitet auch Pöyry zusammen mit Kunden im Industrie- und Energiesektor an solchen Themen. Zusammen wollen wir Beispiele aus der Praxis aufgreifen und euch einen Einblick darin geben, wie die Zukunft der Energiewirtschaft aussehen kann.

Neben dem Inhaltlichen möchten wir euch in diesem Workshop auch Einblicke in unsere tägliche Arbeit geben. Als Consultant arbeitet man an abwechslungsreichen und häufig wechselnden Inhalten zu denen man sich stets in neue Problemstrukturen hineindenkt. Wie man ein Problem angeht, die wichtigsten Aspekte identifiziert und adressiert sind für unsere Arbeit neben inhaltlichem Wissen wichtige Grundpfeiler. Im Workshop werden wir euch daher einige unserer Methoden und Tricks zeigen, mit denen wir unsere Kunden unterstützen.

Pöyry Management Consulting berät Regierungen, Regulierungsbehörden, Banken und sämtliche Player der Energiewirtschaft vom Nischenanbieter bis zum international tätigen Utility-Unternehmen. Pöyry deckt sämtliche Themenfelder (Strategie, Organisation, Effizienzsteigerung, Unternehmensbewertung) entlang der Wertschöpfungsstufen im Strom-, Gasmarkt und bei den Erneuerbaren Energien ab.

Workshopleitung: Christopher Olk

Menü schließen