Wir kooperieren mit Lehrstühlen der Universität Duisburg-Essen als Schirmherren unserer Veranstaltungen, sowie diversen Vereinen und Verbänden.

Dazu zählen:

Logo_YES_Consulting

YES steht für Young Energy Students und ist die erste und einzige studentische Unternehmensberatung für die Energiewirtschaft. Als solche bietet YES Consulting  ein weites und interdisziplinäres Beratungsportfolio. Dieses beinhaltet unter anderem energiewirtschaftliche Themenbereiche wie Erneuerbare Energien und Energieeffizienz sowie Inhalte des Managements wie Wirtschaftlichkeitsrechnungen und Marketingoptimierung. Dabei verknüpft YES Consulting wissenschaftliche Erkenntnisse mit der Praxis und liefert Antworten auf Fragestellungen für die Energiewirtschaft der Gegenwart und der Zukunft.

 

 

Am Lehrstuhl für Energiewirtschaft (Prof. Christoph Weber) werden Fragestellungen der Energiegewinnung, ‑umwandlung, -verteilung und -nutzung  untersucht. Dabei werden neben betriebswirtschaftlichen Ansätzen auch Erkenntnisse anderer Disziplinen wie Volkswirtschaftslehre, Ingenieurs- und Sozialwissenschaften in Lehre und Forschung berücksichtigt. Der Schwerpunkt liegt auf Fragestellungen, die für Unternehmen der Branche im wettbewerblichen Umfeld relevant sind.

Da die Unternehmen der Energiewirtschaft zunehmend international organisiert sind und Deutschland einen erheblichen Teil der benötigten Primärenergie importiert, wird den internationalen Verflechtungen und den Entwicklungen auf den Weltmärkten hohes Gewicht beigemessen. Auch die politischen Rahmenbedingungen, die die Gestaltungsmöglichkeiten der Unternehmen erheblich bestimmen, werden entsprechend berücksichtigt. Das Hauptaugenmerk gilt den spezifischen betrieblichen Entscheidungsprozessen bei Unternehmen der Energiewirtschaft und bei Energieanwendern in Industrie, Dienstleistern und Haushalten.

Die Forschungsaktivitäten am Lehrstuhl für Energietechnik konzentrieren sich auf Untersuchungen zur Energieeffizienz von energetischen Systemen. Die Inhaberin des Lehrstuhls, Prof. Dr. Angelika Heinzel, ist zugleich Geschäftsführerin des Zentrums für Brennstoffzellentechnik gGmbH (ZBT), so dass eine intensive Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Industriepartnern existiert und konsequent ausgebaut wird. Im Zentrum der Forschung stehen Energiespeicher und Energiewandler wie Brennstoffzellen und Batterien. Einen weiteren Forschungsbereich des Lehrstuhls für Energietechnik stellt die Kraft-Wärme-Kopplung dar.

DVGW e.V.

Der DVGW Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e. V. – Technisch wissenschaftlicher Verein – fördert das Gas- und Wasserfach mit den Schwerpunkten Sicherheit, Hygiene und Umweltschutz. Mit seinen über 14.000 Mitgliedern erarbeitet der DVGW die allgemein anerkannten Regeln der Technik für Gas und Wasser. Der Verein initiiert und fördert Forschungsvorhaben und schult zum gesamten Themenspektrum des Gas- und Wasserfaches.

Darüber hinaus unterhält er ein Prüf- und Zertifizierungswesen für Produkte, Personen sowie Unternehmen. Die technischen Regeln des DVGW bilden das Fundament für die technische Selbstverwaltung und Eigenverantwortung der Gas- und Wasserwirtschaft in Deutschland. Sie sind der Garant für eine sichere Gas- und Wasserversorgung auf international höchstem Standard. Der gemeinnützige Verein wurde 1859 in Frankfurt am Main gegründet. Der DVGW ist wirtschaftlich unabhängig und politisch neutral.

 

AEL-Logo-800

Der Akademische Energieverein Leipzig e.V. (AEL) ist ein Verein von Studierenden und Alumni aus verschiedenen Fachbereichen der Leipziger Hochschulen. Die Mitglieder verbindet das gemeinsame Interesse an Fragestellungen der Energiegewinnung und nachhaltigen Energienutzung. Die Ziele des AEL sind es, durch den Austausch von Theorie und Praxis den Energie(wirtschafts)standort Leipzig zu bereichern und einen Beitrag zur Information der Öffentlichkeit zu leisten. Zu seinen diversen Aktivitäten gehört auch seit Jahren die Organisation der kontinuierlichen Ringvorlesungen mit dem Titel „Kraftakt Energiewende“, bei welchen namhafte Vertreter aus Wissenschaft und Wirtschaft zu aktuellen Herausforderungen im Energiebereich referieren.