Vortrag: Transformation des Energiesektors – Netzausbau und Innovationen

Vortrag: Transformation des Energiesektors – Netzausbau und Innovationen

Mit der steigenden Integration erneuerbarer Energien in das Stromnetz nimmt auch der Anpassungsbedarf des Übertragungsnetzes stetig zu. Dies ist zum einen auf das volatile Verhalten der Erzeugung als auch auf die grundlegende Veränderung im Erzeugungsportfolio und die daraus resultierenden Einspeisestandorte zurückzuführen. Es entsteht ein steigender Transportbedarf von Erzeugungs- zu Lastzentren wie auch ein stark anwachsender Kompensationsbedarf für Abweichungen in Erzeugung und Verbrauch. Mit herkömmlichem Ausbau wird ein Grundstein der erforderlichen Adaption der Übertragungsnetze erreicht. Es ist allerdings zusätzlich notwendig, durch innovative Maßnahmen wie Sektorenkopplung die Anpassung der Netze zu unterstützen. 

Dr. Alexander Helmedag studierte Elektrotechnik an der RWTH Aachen und promovierte dort am Institute for Automation of Complex Power Systems des E.ON Energy Research Center. Bis 2018 leitete er am Institut die Abteilung Grid Dynamics. Seitdem ist er bei der Amprion GmbH im Bereich Offshore Netzanschlusssysteme beschäftigt. Herr Helmedags Interessen sind innovative Netze, erneuerbare Energien, leistungselektronische Umrichtersysteme, DC-Netze und Hardware in the Loop Testing. 

Menü schließen
%d Bloggern gefällt das: