Rückblick Essener EnergieForum 2014

Aus ganz Deutschland – von Hamburg bis München und von Aachen bis Dresden – kamen die Teilnehmer des Essener EnergieForums am 15. und 16. Mai 2014 angereist.

Über 140 Studenten und Doktoranden von mehr als 40 Hochschulen sowie rund 25 Fach- und Führungskräfte von gut 15 Unternehmen nahmen an der dritten Auflage des interdisziplinären Symposiums mit dem Schwerpunkt „Lernkurven im Energiesektor“ teil. Das Essener EnergieForum ist somit weiter am Wachsen, da es den Teilnehmern die Möglichkeit bietet, sich über Trends, Innovationen und Insiderwissen im Energiesektor zu informieren und auszutauschen und sich dabei mit den Experten von heute und von morgen zu vernetzen.

Referenten waren unter anderem:

  • Ingo Luge,
    Vorstandsvorsitzender E.ON Deutschland
  • Thomas Hüwener
    Mitglied der Geschäftsführung Open Grid Europe GmbH, Vizepräsident Gas DVGW
  • Henrik Stiesdal,
    CTO Siemens Wind Power
  • Hans-Josef Fell,
    Präsident der Energy Watch Group und MdB a.D.

Das vielfältige Programm konnte durch die interessanten Fachvorträge, eine Abendveranstaltung in rustikaler „Ruhrpott-Atmosphäre“, eine intensiv und kontrovers geführte Podiumsdiskussion und herausfordernde Workshops für alle Teilnehmer einen Mehrwert erzielen: 95 % würden im nächsten Jahr wiederkommen.